Sport

basketball over the ring

INTERKINETIX analysiert Bewegungsgewohnheiten und automatismen, verfeinert bereits ausgebildete Techniken und eröffnet neue Bewegungs- und Leistungsdimensionen für Sportler, Mannschaften und Trainer.

Einer der Grundgedanken des  inneren Bewegens ist es, bei kleinstmöglichem Aufwand die größtmögliche Wirkung zu erzielen. Auf den Sport übertragen lassen sich durch die Verbesserung des Zusammenspiels der vier Bewegungselemente konditionelle und koordinative Fähigkeiten dauerhaft optimieren.

Lesen hier hier, wie sich die Bewegungselemente im Sport nutzten lassen und welche spezifischen Fähigkeiten Sie im Sport verbessern können.

Die ausgewählten Bilder und Sportarten dienen dabei lediglich der Anschaulichkeit. Grundsätzlich gilt, dass jede beliebige Bewegung innerhalb jeglicher Sportart unter Einsatz der vier Bewegungselemente optimiert werden kann.

 

 

Reaktion, Bewegungsfluss und Schnelligkeit

Für die Reaktion ist in erster Linie die Fähigkeit zur Konzentration entscheidend, aus der wiederum die Fähigkeit erwächst, eine Bewegungen schnell, unmittelbar und scheinbar absichtslos auszuführen.

Mit INTERKINETIX wird die Konzentration auf die vier Bewegungselemente gerichtet, so dass überflüssige Schwünge und Blockaden im Körper auf ein Minimum reduziert werden.

Der allgemeine Bewegungsfluss wird geschmeidiger und die Absicht der Bewegung  für den Gegner, in Individual- wie Mannschaftsport, kaum vorhersehbar.

 

Ausdauer und Laufen

Muskelkraft ist für eine Ausdauersportart wie Laufen von großer Bedeutung, jedoch nicht ausschlaggebend.

INTERKINETIX lehrt eine Lauftechnik, die darauf ausgerichtet ist, Muskeln und Gelenke, auch bei Extrembelastung, möglichst entspannt und beweglich zu halten.

Unter Berücksichtigung von Schwerkraft, Statik und Gewicht wird der Aufprall des Körpers auf den Boden so gemindert, dass die Ausdauer erhöht, Verletzungen vorgebeugt und Energie eingespart wird.

Kraft und Rhythmus

In Mannschaftsportarten treffen Spieler aufeinander, deren Priorität es ist, sich gegenseitig daran zu hindern, Raum, Ball und somit Feldvorteile zu erobern.

Durch das Training der vier Bewegungselemente vermittelt INTERKINETIX eine Technik, die es ermöglicht, via Spannungs wechsel von Muskeln und Muskelgruppen, Kraft unabhängig vom Körpergewicht und somit gewinnbringend einzusetzen.

 

 

Übertrag und Muskelkoordination

tennisIn diversen Mannschafts- und Individualsportarten geht es darum, Kraft entweder direkt (z.B. mit Hand und Fuß) oder indirekt (z.B. mit einem Schläger) auf einen Ball zu übertragen.

Mit INTERKINETIX werden die Bewegungselemente so organisiert, dass der Körper in jeder erdenklichen Position in der Lage ist, sich optimal hinter der Übertragsfläche (wie z.B. Hand, Fuß, Schläger, Ball, Stock) zu positionieren und die Muskeln so zu koordinieren, dass die Kraft unmittelbar auf den beabsichtigten Punkt übertragen wird.

Der „Lucky Punch“

Boxer Landing Punch During FightDas was im allgemeinen als „Lucky Punch“ bezeichnet wird, entscheidet häufig über Sieg oder Niederlage.

Mit INTERKINETIX bleibt der scheinbar unvorhersehbare „Lucky Punch“, der den Kampf oder das Spiel entscheidet, kein Glückstreffer, sondern wird zur gezielt eingesetzten Absicht.

 

 

 

Bewegungsdialog im Team

Male High School Basketball Team Having Team Talk With CoachDie Spieler einer Mannschaft befinden sich in einem permanenten Bewegungsdialog.

INTERKINETIX schult die Wahrnehmung der Bewegungselemente und sensibilisiert das Auge jedes einzelnen Spielers, so dass ein Prozess der Interaktion in Gang gesetzt wird, der ein neues und subtileres Kennenlernen der Spieler untereinander bedingt.

Das Team als ganzes lernt, die Bewegungen und Absichten seiner einzelnen Bestandteile und somit das gesamte Spiel besser zu lesen, bis hin zum buchstäblichen blinden Verständnis untereinander.